Versicherungsagentur Geibig OHG

Ihre Versicherung in Dachau und Umgebung

Barmenia vermeidet und kompensiert CO2

Die Grundhaltung der Barmenia ist es, nachfolgende Generationen vor Altlasten zu schützen. Neben der Bereitstellung von Versicherungsschutz gegen Sturm, Hagel und sonstige Naturgewalten möchte die Barmenia ihren eigenen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Seit Ende 2010 gibt es das Ziel, ab dem Jahr 2016 CO2-neutral zu wirtschaften. In den Jahren seit der Zielsetzung wurde verstärkt daran gearbeitet, das Umwelt- und Energiemanagement zu optimieren und die eigenen CO2-Emissionen zu senken. Das Umweltmanagementteam mit Vorstandsbeteiligung koordiniert die Prozesse im Hause und verbessert die Umweltbilanz der Barmenia.


Die Barmenia ist #Sparmeister! Alle Verbräuche wurden im Vergleich zum Vorjahr gesenkt! Toller Nebeneffekt: Dadurch wurden sogar EUR 165.000 eingespart.


Eine neue Heizung für die Barmenia? Nicht ganz: Fernwärme kann teuer werden, deswegen hat die Barmenia etwas getan und 801.755 kWh eingespart. Ökologische Anforderungen, Umweltschutz und die Verbesserung des Arbeitsklimas werden seit dem Neubau groß geschrieben.


Jeder verreist gerne,  aber ungerne umweltbelastend. Deswegen hat die Barmenia die Emissionen von 222.195 Reisekilometern eingespart!
Egal ob durch Elektro-Autos oder Onlineseminare, die Barmenia versucht stets unnötige Fahrwege und Emissionen zu vermeiden. In Zusammenarbeit mit der Deutschen-Bahn läuft nun auch jede Zugreise mit Ökostrom!


Haben Sie sich schon mal gefragt, wie viel überhaupt 1 Kg C02 ist? Es entspricht dem Inhalt von 204 Luftballons! Gut, dass wir im letzten Jahr #Sparmeister waren und jedes Jahr umweltbewusst unterwegs sind.


Die Barmenia hat so viel Strom eingespart wie 118 Vier-Personen-Haushalte verbrauchen würden! Um Strom einzusparen gibt es viele Wege. Zum Beispiel nutzt die Barmenia Tageslicht geschickt, um so wenig Lampen wie nötig zu benutzen. CO2-Neutralität ist für die Barmenia sehr wichtig, daher setzt die Barmenia zu 100% auf #Ökostrom.


Das papierarme Büro ist eine Vision, die anspornt, sein Verhalten im Büroalltag zu überdenken. Gleichwohl ist bewusst, dass gerade im Versicherungswesen nicht auf Papier verzichtet werden kann, nicht zuletzt auch auf Grund der Reform des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG), die zu einer Erhöhung des Papieraufkommens führte. Umso wichtiger erscheint es, Bereiche zu identifizieren, in denen der Papiereinsatz reduziert werden kann.

Tierisch viel Papier konnte die Barmenia dieses Jahr einsparen! Auf ganze 24 Tonnen konnte die Barmenia verzichten. Das ist das Gewicht von drei Elefantenbullen!  Das papierarme Büro ist in Zeiten der Digitalisierung nicht nur Vision, sondern bald auch schon Wirklichkeit


Mit dem gesparten Wasser aus dem letzten Jahr könnte man zwei olympische Schwimmbecken auffüllen.


Niemand produziert gerne Müll. Das hat sich die Barmenia zu Herzen genommen und um 23 Tonnen den Abfall reduziert! Das eingesetzte Abfallkonzept zur Mülltrennung trägt zur Vision des papierlosen  Büros bei.


Energie sparen kann jeder. Hier gibt es ein paar Tipps für Ihren Alltag:


> Energiespartipps (PDF)